+49 (0)163 72 93 898 cr@artehaus.de

Naturschwimmteich

„Holen Sie sich Ihren Urlaub nach Hause, die Investition lohnt sich!“

Nachdem das Schwimmbecken ca. 20 Jahre lang brach lag, wurde es 2012 nach reiflicher Überlegung überholt und in einen Naturschwimmteich umgebaut.

Vorteile:

  • Reduzierung des Wasserverbrauchs: ursprüngliches Volumen 134 m³. Nach dem Umbau nur noch 70 m³
  • Geringe Folgekosten durch den minimierten Wasserverbrauch: nur zeitweises Nachfüllen, nämlich wenn das Wasser durch die Sonne zu stark verdunstet ist. Früher musste das Wasser jedes Jahr gewechselt werden, heute nicht mehr
  • Ökologisch gesünder, da kein Chlor oder sonstige Chemie eingesetzt wird
  • Stromkosten gering, durch besondere Technik (nur eine Pumpe)

Projekt Details

Datum: 2009
Ort: Belgien
Durchgeführte Arbeiten:
Umbau eines Swimmingpools zu einem Naturschwimmteich

Umsetzung

1. Das alte Betonbecken, Tiefe 2-3m, mit Fliesen wurde in zwei Bereiche geteilt. Eine Betonwand trennt den Pflanzenbereich vom Schwimmbereich. Im Schwimmbereich blieben die alten Fliesen erhalten, nur der obere Rand wurde erneuert, da in der Frostzone die Fliesen reißen und zerspringen. Flüssigkunststoff schafft Abhilfe und durch die farbliche Gestaltung bringt der gelb gestaltete Rand auch im Winter noch Farbe in die Landschaft.

2. In der Pflanzenzone wird ein Gelände profiliert, so dass jede Pflanze ihre geeignete Pflanzzone erhält, damit die Pflanzen gut anwachsen können. Die Tiefe wurde durch eine Aufschüttung von 3.00 m reduziert auf 1,25 m, dadurch hat sich der Wasserinhalt erheblich reduziert. Die Pflanzenzone wird mit Folie und Randvlies abgedeckt und bepflanzt und mit der Technik wie Pumpe und separaten Filter ausgestattet.
3. Die begehbare Randfläche wurde umgewandelt in einen Holzsteg. Diesen Holzsteg kann man auch im Hochsommer barfuß begehen, wenn die Sonne drauf scheint, dies war bei den Steinplatten kaum möglich.

Bisher haben wir auf eine UV-Lampe verzichtet, das Wasser ist klar, nur in den Tiefen wird es trüber. Natürlich muß der Boden hin und wieder mit einem Schlammsauger abgesaugt werden.

Von Mai bis Oktober ist ein schwimmen möglich. Früher wurde das Wasser aufgrund der extremen Tiefen kaum warm. Die Nutzzeiten waren somit kürzer.

Fertigstellung

Vier Jahre danach

Interessiert? Jetzt unverbindlichen Termin vereinbaren.